Zähneputzen

Es gibt spezielle Zahnbürsten, Zahnpasten und sogar Mundwasser zum Putzen der Zähne Ihres Hundes oder Ihrer Katze. Wenn Plaque nicht regelmäßig entfernt wird, kann sich Zahnstein bilden. Dies kann unangenehme Folgen wie Entzündungen im Maul Ihres Haustieres haben. Plaque kann durch regelmäßiges Zähneputzen entfernt werden. Das Putzen der Zähne Ihres Hundes oder Ihrer Katze ist eine ziemliche Herausforderung. Wählen Sie daher einen ruhigen Ort, möglichst ohne Ablenkungen. Nehmen Sie sich Zeit und haben Sie Geduld. Auf diese Weise können Sie das Zähneputzen für Ihr Haustier zu einer angenehmen Gewohnheit machen.  
 
Achtung: Geben Sie Ihrem Haustier niemals normale Zahnpasta oder Kinderzahnpasta. Das Fluorid in diesen Produkten ist giftig. Für Hunde und Katzen gibt es die C.E.T. Zahnpasta mit Hühnergeschmack.  
 
Tipps zum Bürsten: