Zoonose

Was ist eine Zoonose? 
Zoonosen sind regelmäßig in den Nachrichten zu finden. Eine Zoonose ist eine Krankheit, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden kann. Beispiele für solche Krankheiten sind Borreliose, Tollwut und verschiedene Arten von Würmern wie Fuchsbandwurm oder Spulwurm. Es gibt viele verschiedene Krankheiten, die (Haus-)Tiere auf den Menschen übertragen können. Nicht jede Zoonose ist gleich gefährlich. Glücklicherweise gibt es in den Niederlanden nicht mehr viele gefährliche Zoonosen. Der Grund dafür ist, dass intensive Programme zur Bekämpfung einer Zoonose aufgelegt worden sind. Es ist jedoch immer wichtig, beim Umgang mit Tieren und bei der Arbeit mit ihnen aufmerksam zu sein. 
 
Zoonose im Ausland 
Die Wahrscheinlichkeit, sich im Ausland mit einer Zoonose anzustecken, ist viel größer, insbesondere in wärmeren Ländern (Südeuropa). Es gibt mehr Zoonosen, und die Bekämpfung von Tierkrankheiten ist oft weniger gut. Wenn Ihr Haustier mit Ihnen ins Ausland reist, ist es ratsam, sich im Voraus bei Ihrem Tierarzt zu informieren und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Bestimmte Impfungen sind im Ausland obligatorisch.  
 
Aufgrund des sich ändernden Klimas besteht die reale Chance, dass einige Tierkrankheiten, die in den Niederlanden bisher nicht vorkamen, auch in den Niederlanden auftreten können. Es gibt verschiedene Stellen, die darüber wachen. Tierärzte und Humanmediziner arbeiten eng zusammen. Auf der Website des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit und Umwelt sind die wichtigsten Zoonosen nach Tierarten aufgelistet. 
 
Verhütung von Zoonosen 
Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die dazu beitragen können, das Risiko, sich mit einer Zoonose anzustecken, zu verhindern oder zu verringern.