Herzerkrankungen bei Hunden

Was sind die Ursachen für Herzerkrankungen bei Hunden?
Herzkrankheiten haben in den letzten Jahren sowohl bei Hunden als auch bei Katzen zugenommen. Dies ist zum einen darauf zurückzuführen, dass Hunde und Katzen immer älter werden, und zum anderen darauf, dass sich das Wissen und die Diagnostik zur Erkennung von Anomalien stark verbessert haben. Hinzu kommt, dass die Häufigkeit von Herzerkrankungen aufgrund der Beliebtheit bestimmter Rassen zunimmt. Glücklicherweise lassen Züchter ihre Elterntiere häufig beim Tierarzt auf (erbliche) Krankheiten untersuchen.  
 
Wie erkenne ich eine Herzerkrankung bei meinem Hund?
Mehr als 10 % aller Hunde leiden irgendwann einmal an einem Herzfehler. Manchmal haben Hunde überhaupt keine Symptome und die Krankheit wird zufällig von Ihrem Tierarzt entdeckt. In anderen Fällen kann man sie an folgenden Symptomen erkennen;
 
 
Behandlung von Herzerkrankungen bei Hunden
Nach einem Besuch beim Tierarzt und einer ordnungsgemäßen Diagnose wird regelmäßig ein Medikament auf der Basis des Wirkstoffs Benazeprilhydrochlorid verschrieben. Dieses Medikament ist unter verschiedenen Markennamen und in unterschiedlichen Stärken erhältlich. Auf der Grundlage der Symptome Ihres Tieres wird der Tierarzt die richtige Dosierung verschreiben. Sie können das Rezept Ihres Tierarztes bei der Bestellung hochladen, und wir liefern Ihnen die richtige Dosierung nach Hause.